Sie sind hier:
  • Aktuelles

Demokratie in Gefahr? Autoritäre Verheißungen in einer komplexen Welt

Der Fachtag von Verantwortung übernehmen im Norden am 23.10.2019 in Bremen

Das Bild zeigt zwei Referent*innen und die Moderation des Fachtages am 23.10.2019

Der Kooperationsverbund „Verantwortung übernehmen im Norden – Projekt und Programme gegen Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit“ veranstaltete am 23.10.2019 einen Fachtag zum Thema „Demokratie in Gefahr? Autoritäre Verheißungen in einer komplexen Welt“ in Bremen. Die Veranstaltung beschäftigte sich mit der Frage, was rechte, autoritäre Modelle in einer komplexer werdenden Welt attraktiv macht, und warum antidemokratische Tendenzen europaweit zunehmen. Dabei wurde ein fachübergreifender Ansatz verfolgt, der das Zusammenwirken sozialer und wirtschaftlicher Aspekte mit Fragen gesellschaftlicher Machtinteressen verknüpft.

Hierzu gab es Vorträge von Lynn Berg (Wissenschaftliche Referentin, Leitung Themenbereich Rechtspopulismus, soziale Frage und Demokratie, Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung in Düsseldorf) sowie Dr. Sebastian Winter (Verwaltungsprofessor für Heilpädagogik an der Hochschule Hannover und Mitherausgeber der Zeitschrift „Freie Assoziation. Zeitschrift für psychoanalytische Sozialpsychologie“). Anschließend boten Workshops die Möglichkeit, sich praktisch mit der Frage „Was meint eigentlich Demokratie? Und wie kann man sie gestalten und bewahren?“ auseinanderzusetzen.

Artikel aus "Die Norddeutsche" vom 11.07.2018

Das Bild zeigt einen Zeitungsartikel des Weser Kuriers vom 11.07.2018 mit dem Titel:

Die Norddeutsche Artikel vom 11.07.2018 "Wie Demokratie bewahrt werden kann" (pdf, 338 KB)

Für Demokratie, gegen Extremismus – Bundesprogramm "Demokratie leben!" wird entfristet

Presse­mitteilung des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend zur Fortführung des Bundesprogramms Demokratie leben! nach 2019. Zur Pressemitteilung