Sie sind hier:

#denk_net

Workshops für Jugendliche zur Stärkung der digitalen Zivilgesellschaft

Das Bild zeigt ein rotes Herz mit der Aufschrift #denk_net, jpg, 124.6 KB

Das ServiceBureau Jugendinformation und die Fachstelle Rechtsextremismus und Familie des LidiceHaus haben ein Konzept für die außerschulische Jugendbildung zum Umgang mit Hate Speech, Fake News und Verschwörungsideologien entwickelt.

Gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ bieten wir folgende zehn Workshop-Module an:

#Hate Speech
#Was heißt hier eigentlich Lügenpresse?!
#Wahr oder Fake?
#Schwarzer Humor
#Gerüchteküche
#Phrasen-Trasher
#Spürnasen
#Hey ich schwöre, das stand so im Netz!
#Ist doch klar?!
#Social Bots

In dem Workshop „Wahr oder Fake“ beispielsweise werden die Jugendlichen durch ein Fake-News-Quiz spielerisch an das Thema herangeführt und erhalten mittels Video-Tutorial viele praktische Tipps,
um die Seriosität von Quellen einschätzen zu können. Im App-Dating haben sie die Möglichkeit, verschiedene Tools zum Erkennen von Fake News auszuprobieren und eigene Fakes zu erstellen.
Abschließend setzen sie sich mit den Tricks von Fake-News-Machern auseinander und erstellen mithilfe einer App digitale Comics zu Echokammern, Social Bots, Filterblasen und Co.
Ziel des Konzeptes ist es, jungen Menschen eine kritische Informationskompetenz in den jeweiligen Bereichen zu vermitteln und sie mittels medienpädagogischer Projekte, spielerischer Methoden und praktischer Hilfestellungen in ihrem Medienhandeln zu stärken.

Die Workshops richten sich an Jugendliche ab 14 Jahren und können aufgrund der Projektförderung prinzipiell kostenlos angeboten werden.

Kontakt

#denk_net
Lina Thee & Barbara Westhof
ServiceBureau Jugendinformation
Grünenstraße 7
28199 Bremen

Tel: 0421/33 00 89 20
Fax: 0421/33 00 89 22
denknet@jugendinfo.de

denk-net.info